Meilerfeste

Im Jahre 1987 reifte in dem 1. Vorsitzenden des MGV Müschenbach Bernhard Dörner ein weitreichender Entschluss:

Die Männer des MGV sollten unter seiner Regie ein Meilerfest veranstalten. Es sollte ein großes Fest über drei Wochenenden veranstaltet werden mit einem kleinen Meilerdorf und natürlich dem fachgerechten Betreiben eines echten großen Kohlenmeilers durch einen erfahrenen Köhler.

Nach einigem Widerstand wegen der vielen Arbeit und dem ungewissen Ausgang der großen Veranstaltung konnte Bernhard Dörner seine Idee durchsetzen und am 05.08.1988 begann das Anzünden des Kohlenmeilers auf einer Windwurffläche „Am Heidchen“ durch den Köhler Hermann Kneer. Das Fest dauerte 18 Tage und somit über drei Wochenenden.

 

Tausende Besucher lockte der Meiler an und alle waren begeistert. „Glühender Startschuß am Meiler“ und „Volksfeststimmung am Müschenbacher Meiler“ schrieb die Westerwälder Zeitung damals. Die Männer des MGV hatten in wochenlanger Arbeit Stände und eine Köhlerhütte gebaut und während des Festes sorgten sie mit allerhand Grilladen und erfrischenden Getränken auch für das leibliche Wohl. Größter Magnet aber war der Köhler mit seinem rauchenden Meiler und natürlich die vielen Gruppen, die auf der Waldbühne konzertierten oder die Besucher bei freiem Eintritt durch Folklore und Tanz begeisterten.

Der große Erfolg ließ den Wunsch reifen, diese Veranstaltung zu wiederholen. Und so kam es, dass bis 2016 alle vier Jahre ein neues Meilerfest aufgelegt wurde, wobei die Veranstaltung immer mehr Professionalität an den Tag legte. Der freie Eintritt, das Superprogramm, der rauchende Meiler, urige Köhler und eine Volksfestwohlfühlatmosphäre zogen weiterhin tausende Besucher zum Müschenbacher Meilerdorf auf der Waldlichtung.

Im Jahre 2009 betrieb Bernhard Dörner zum Jubiläum 650 Jahre Müschenbach in Eigenregie einen kleineren Meiler am Ortsrand, wobei er immerhin ca. 30 Sack beste Grillkohle ernten konnte.

Nach der Gründung des Nachwuchschores „Mixed Allegro Singers“ im Jahre 2006 übernahmen diese zusehends die Gestaltung und Organisation des Meilerfestes, zumal die Männer des MGV in die Jahre gekommen waren. (Näheres siehe Fotogalerie).

Die Köhler der Meiler von 1888 – 2016:

1888  Hermann Kneer1992 Hermann Kneer (Der 1. Vorsitzende Bernh. Dörner und ein paar seiner Helfer arbeiteten sich immer              mehr in die Köhlerei ein und übernahmen Arbeiten, insbesonders beim Aufbau und bei der Kohlegewinnung, die später                 sogar selbstständig durchgeführt werden konnte.)
1996  Günter Birkelbach sen.
2000  Günter Birkelbach sen.
2004  Günter Birkelbach sen.
2008  Günter Birkelbach jun.
2012  Günter Birkelbach jun.
2016  Günter Birkelbach jun. 

Bernhard Dörner auf seinem Jubiläumsmeiler

 

mehr Fotos in der Fotogalerie